Theresa, auch Thea genannt, ist eine wahre Frohnatur und schafft es immer wieder die Menschen an Bord mit ihrer guten Laune anzustecken.
Auf Schiffen ist die talentierte Heimwerkerin seit ihrem 4. Lebensjahr unterwegs und konnte ihre Seetauglichkeit bereits durch ihre Arbeit in der Meeres- und Polarforschung unter Beweis stellen.

Seit Mai 2021 lebt Thea zusammen mit ihrem treuen Begleiter Sebo in Kiel und kam das erste Mal im Juni an Bord: “Ich fühlte mich super wohl und herzlich aufgenommen und freute mich über die schöne Atmosphäre auf der Freedom und vor allem über dieses tolle verbindende Projekt.“
Zuletzt konnte sie ihre Fähigkeiten beim Ansetzen unseres Glühweins zum besten geben. Darüber hinaus ist sie Teil des Umbauteams und unterstützt den Schiffsdienst mit ihren Kenntnissen. Einige von euch haben Thea sicherlich auch schon hinter’m Tresen gesehen und ihr ein großes Trinkgeld dagelassen.

Ihre Lieblingsmomente auf der Freedom waren zwei Konzerte die in der ersten Saison stattgefunden haben.
„Die Musik hat gepasst, Künstler und Publikum haben zusammengepasst, das Wetter und die Schiffsatmosphäre harmonierten und der Alltag wurde für einen Abend pausiert und durch ein schönes entspanntes Miteinander ersetzt. Die Menschen um und auf der Freedom waren glücklich.“

Gegen Seekrankheit hilft laut Theresa vorallem eines: Viel Schlafen und Alkoholverzicht. Dabei gesteht sie: „Ein Bierchen am Tag vorher? Keine gute Idee aber verlockend.“

Jetzt freut sie sich auf den Umbau unter Deck und auf viele weitere tolle Konzerte in der kommenden Saison.